top of page

Ich packe in meinen Koffer: Wie sieht die Fotoausrüstung eines Fotografen aus?

What's in my bag? Wenn Du wissen willst, wie die Fotoausrüstung eines Fotografen aussieht, oder Dir gegebenenfalls noch etwas Inspiration fehlt, dann bist Du hier genau richtig.

Dies bezieht sich natürlich auf meine Anwendungsbereiche, die hauptsächlich Outdoor und Landschaften sind.

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung. Es handelt sich teilweise um Affiliate.


Fotoausrüstung

Rucksack:

Seit einigen Tagen benutze ich jetzt den Wandrd Prvk 41. Die 41 bezieht sich dabei auf die Größe (ca. 41Liter) und bis jetzt bin ich begeistert. Sowohl Tragekomfort, als auch die Größe sind überragend.

Davor hatte ich einen von LowePro, der gefiel mir aber von der Aufteilung nicht und insgesamt ist er mir zu klein gewesen.

Für anspruchsvollere Wanderungen oder gar Trekkingtouren habe ich speziell einen Trekkingrucksack, für den ich mir zusätzlich eine Kamera- und Objektivtasche gekauft habe.


Fotorucksack

Kamera:

Klar, die Kamera darf nicht fehlen. Seit einem guten Jahr fotografiere und filme ich mit der Sony Alpha 7IV. Eine bessere Kamera kann ich mir für meine Bedürfnisse einfach nicht vorstellen. (Vielleicht die neuere Sony Alpha 7RV, aber der Preis ist ja auch fast der doppelte, also nee danke!)



Objektive:

Fangen wir mit meinem Liebling an: Das Sigma 35mm F/1.4 Art. Die Festbrennweite nutze ich am allerliebsten. Egal ob für Portraits, Hochzeiten, Landschaften.. die große Blendenöffnung schafft eine unvergleichliche Tiefenunschärfe.

Daneben meine Nummer 2: ein klassisches Zoomobjektiv, das Sony 24-70 F/2.8 G-Master. Die offene Blende von 2.8 ist schon super scharf und eignet sich bestens zum Filmen.

Um den Brennweitenbereich zu erweitern habe ich noch das Sony 70-200 F/2.8 G-Master.

Dieses Objektiv habe ich auch immer dabei. Speziell dieser Brennweitenbereich lässt einen gerade auch in Wäldern ziemlich interessante oder gar abstrakte Blickwinkel eröffnen. Einfach mal ausprobieren.

Eine weitere Festbrennweite ist das Viltrox 85mm F/1.8 Mark II . Diese Linse bleibt meisten unbenutzt im Rucksack oder gleich zu Hause. Obwohl das Objektiv klein, leicht und auch gestochen scharf ist, benötige ich es nur selten, wie bei Portrait-Shootings oder Hochzeiten zum Beispiel.

Aber das kleine und leichte Ultraweitwinkel, das Tamron 17-28 F/2.8 findet immer gerne einen Platz. Auch zum Filmen ist das super geeignet. Wenn mir das 24-70 mal abhanden kommen sollte, dann würde ich es durch ein 28-75 von Tamron ersetzen. Die verstehen wirklich was von ihrem Handwerk!



Stativ:

Bei der Höhe meines Stativs habe ich mich schon oft geärgert. Maximale 1,70m - mit Mittelsäule. Je nach Wetterlage kann das ganz schön wackelig sein und die Bildausbeute ist dann für die Katz. Aber ich mag das geringe Packmaß und das geringe Gewicht. Das Vanguard Veo 2 265HCBM ist durch seine 4-Teiligkeit extrem flexibel und das justieren ist echt super leicht. Die Stabilität mit Mittelsäule ist ok, aber ohne Benutzung natürlich deutlich stabiler.

Damit ich noch flexibler Arbeiten kann, habe ich mir eine Sonderanfertigung aus einem alten Stativkopf basteln lassen (vielen Dank dafür, Papa!) und kann somit ohne Verwendung der Mittelsäule nahezu auf Bodenhöhe gehen. Ein echtes Plus!


Kamera Stativ

Filter:

Auf dem Markt gibt es echt die verschiedensten Filter für die verschiedensten Anwendungsbereiche. Meines Erachtens sind die wichtigsten ein Polfilter und die ND Filter.

Ein Grund, weshalb ich mir das NiSi Optics V7 Advanced Kit gekauft habe.

Solltest Du Interesse an NiSi Produkten haben, dann probiere doch mal den Rabattcode "joris-rabatt" und du erhältst 5% auf deine Bestellung - außer auf Objektive, da gibt es dann den passenden UV-Filter dazu! Ich bekomme dafür eine kleine Provision, wir profitieren also beide davon ;)

Einige Effekte oder Wirkungen der Filter kann man zwar durch Techniken oder Nachbearbeitungen nachahmen, doch warum nicht gleich alles richtig machen? Der richtige Einsatz des Filters spart viel Zeit und Arbeit. Der Polfilter entfernt Reflexionen von Oberflächen und der ND-Filter (neutral density) erlaubt es mir, je nach Stärke, länger zu belichten. Gerade beim Filmen ist dies ein MUSS.

Besonders hier bei den Filtern würde ich nicht am falschen Ende sparen. Viele minderwertige Exemplare verursachen Vignetten oder haben negativen Einfluss auf die Farben.

Ein anderer Liebling von mir der ist NiSi Black Mist 1/4, der aus jedem Lichtschimmer einen soften Schein zaubert.

Mein Circular Pol-Filter, zumindest der, den ich meistens benutze. Und hier mein variabler ND Filter, besonders gut zum Filmen.


Hier ist das Steckfiltersystem V7 von NiSi im Einsatz und wie das Ergebnis aussehen könnte.



Tools/Nützliches:

Es gibt eine nahezu unzählige Anzahl an Tools oder Gadgets, die irgendwie für die Fotografie hilfreich sein sollen. Einige davon habe ich, einige nutze ich davon einfach nie!

Mit am sinnvollsten ist allerdings der berühme Capture Clip. Einfach die Metallplatte in der Kamera geschraubt lassen, jederzeit griffbereit am Schultergurt des Rucksacks in den Clip hängen und genauso simpel passt die Platte auch in jedes Arca-Swiss Stativ.

Dann gibt es da Tragegurte, Handschlaufen, Reinigungskits, dabei finde ich die Blasebälge echt sehr sinnvoll, oder ganz klassisch Ersatzbatterien.



Drohne:

Seit einigen Jahren bin ich auch im Besitz einer Drohne, beziehungsweise nun einer zweiten Drohne. Der Trend geht ja zur Zweitdrohne :D.. Ich fliege die DJI Mini 2 und seit kurzem die DJI Air 2S. Zu Beginn war das natürlich eine kleine Herausforderung. Doch schnell hat man die Kniffe raus. Ein paar Crashes mit Bäumen musste die kleine Mini 2 schon aushalten, die größere Air 2S blieb bis jetzt verschont. Toi toi toi.



Laptop:

Zwar nicht immer dabei, aber irgendwie muss ich meine Aufnahmen ja auch bearbeiten und verwalten. Seit ein paar Monaten habe ich den Gigabyte Aero. 100% DCI-P3 Farbraum und viele High-End Hardware Komponenten machen das Ding zu einem echten Biest. Besonders die Farben sind mir wichtig geworden. Früher habe ich mich oft geärgert, dass das Bild auf meinem Smartphone ja gar nicht so aussieht wie auf dem Monitor. Heute ist das anders, dank der genialen Farbwiedergabe.



Was darf Deiner Meinung nach in keiner Kameratasche fehlen?

56 Ansichten0 Kommentare

留言

評等為 0(最高為 5 顆星)。
暫無評等

新增評等
bottom of page